Sorgerecht

Das Sorgerecht verbleibt beiden Eltern nach Trennung und Scheidung in der Regel gemeinsam. Nur in besonderen Problemfällen, wenn Entscheidungen von erheblicher Tragweite für das Kind nicht gemeinsam getroffen werden können, kommt die Übertragung auf einen Elternteil in Betracht. Denkbar ist hier auch, dass Teilbereiche auf einen Elternteil übertragen werden, so z. B. das Recht, darüber zu entscheiden, wo das Kind lebt (Aufenthaltsbestimmungsrecht), das Recht über gesundheitliche Fragen zu entscheiden (Gesundheitssorge) oder vermögensrechtliche Entscheidungen zu treffen (Vermögenssorge). Es ist unsere Aufgabe, zu beurteilen, ob ein Fall vorliegt, in dem es geboten ist, eine Entscheidung zum Sorgerecht herbeizuführen.

§§§ Anwaltskanzlei Gärtner-Böcker Brauckmann Josephs * 33098 Paderborn Am Bogen 3 * 0 52 51 / 540 870 * kanzlei@am-bogen-3.de